Die Geschwister-Gummi-Stiftung engagiert sich bei der Integration und Betreuung von Flüchtlingen und neuzugewanderten Familien mit einer Auswahl an Projekten und Hilfestellungen.

Sprachpaten

Die Stiftung ist immer auf der Suche nach ehrenamtliche Sprachpatinnen und –paten, die Kinder und Erwachsene im Erlernen der deutschen Sprache unterstützen möchten. Die Treffen finden in der Regel einmal wöchentlich, ganz nach individueller Absprache statt. Räumlichkeiten stehen im Familientreff, in den Horten oder in den Schulen zur Verfügung. Paten erhalten dabei Unterstützung, Tipps, Anregungen und entsprechendes Material. Die Raps-Stiftung stellt hierbei für Anschaffungen einen Fonds bereit.

Verstärkt wird auch Unterstützung für die Erwachsenen gesucht. Neben dem Sprachkurs ist eine zusätzliche Unterstützung hier sehr hilfreich, wenn es zum Beispiel um Prüfungsvorbereitungen geht.

Alle Sprachpaten der Geschwister-Gummi-Stiftung erleben diese Aufgabe als sehr bereichernd und freuen sich über die Fortschritte ihrer Schützlinge. Nebenbei findet hier ein echter Austausch über Gepflogenheiten, Regeln, Werte und vieles mehr statt. Auch das ist für beide Seiten eine Bereicherung.

 

Interkulturelle Frauengruppe

Einmal wöchentlich werden Frauen von neuzugewanderten Familien in den Familientreff eingeladen. Hier dreht sich alles um die Themen, die Frauen und Familien beschäftigen. Kinder, Bildung, Erziehung, Schule, Einkaufen, Wohnen, …. Aber auch Themen, wie die eigene Geschichte, Trauer um die verlorene Heimat und Sorge um die Familien werden in diesem Kreis besprochen.

Die Frauen unterstützen sich gegenseitig und erfahren Wissenswertes über ihre neue Heimat. Sie können dabei auch ihre Sprachkenntnisse erweitern. Bei Verständnisschwierigkeiten helfen alle helfen zusammen.

Die Treffen sind unverbindlich, ohne Anmeldung immer Dienstag, ab 13:30 - 15:00 Uhr im Familientreff.

Aktion "Helden der Heimat"
Stimmen Sie für das Projekt der Interkulturellen Frauengruppe beim Online Voting der Aktion "Helden der Heimat", initiiert durch die Raps Stiftung, ab:

https://oberfranken.heldenderheimat.de/2019/04/25/interkultureller-frauentreff/

Vielen Dank!

 

 

Die Vertreter der Geschwister-Gummi-Stiftung und die Frauen des Projekts "Frauen für Frauen" freuen sich über den Integrationspreis der Regierung von Oberfranken. Unser Bild zeigt sie (von links) mit Landtagsabgeordnetem Rainer Ludwig, Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, dem Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner sowie Innen- und Integrationsstaatssekretär Gerhard Eck (Zweiter von rechts).
Foto: Frankenpost
Die interkulturelle Frauengruppe wurde von der bayerischen Integrationsbeauftragten Gudrun Brendel-Fischer bei der Veranstaltung "10 Jahre Integrationsbeauftragte Bayern" im Kulmbacher MUPÄZ gewürdigt.

Arabischkurs für Kinder

Im Hinblick auf eine spätere Rückkehr in die alte Heimat ist es den Familien wichtig, dass ihre Kinder die Muttersprache nicht verlernen und auch arabisch schreiben können.

Zwei Lehrerinnen unterrichten ehrenamtlich einmal wöchentlich die verschiedenen Altersgruppen.

Kontakt

Familientreff
Negeleinstraße 5

Leitung: Elsbeth Oberhammer
Telefon 09221 / 80 11 8 - 16

oberhammer@gummi-stiftung.de