• 19.03.2019

Diakonie Verbund Kulmbach auf der Ausbildungsmesse in Hollfeld

27. März 2019 Gesamtschule Hollfeld


Auch in diesem Jahr präsentieren sich Unternehmen des Diakonie Verbundes Kulmbach am 27. März von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Gesamtschule Hollfeld bei der großen Ausbildungsmesse.

 

Die Diakonie Kulmbach sowie die Geschwister-Gummi-Stiftung und die DIE KITA sind regelmäßig bei verschiedenen Ausbildungsmessen vertreten und präsentieren dort ihre beruflichen Möglichkeiten für junge Menschen.

 

Eine Ausbildung bei der Diakonie Kulmbach zum/zur Altenpflege/in bietet gute Zukunftsaussichten. Hier vereinen sich Pflege, Therapie, Organisation und Seelsorge, wobei der Kontakt mit Menschen im Vordergrund steht. Darüber hinaus bietet die Diakonie Kulmbach Praktika für die Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger/in an. Interessierte arbeiten hier im Fachbereich „Angebote für Menschen mit Behinderung“. Sie sind pädagogische und pflegerische Begleitung und Assistenz für Menschen mit körperlicher, geistiger und seelischer Behinderung. Heilerziehungspfleger/innen sind sozialpädagogisch und pflegerisch ausgebildete Fachkräfte.

 

Die Kolleginnen und Kollegen der Geschwister-Gummi-Stiftung und der DIE KITA präsentieren in Hollfeld die Ausbildung zum/zur Erzieher/in. Erzieher/innen sind pädagogische Fachkräfte in der Kinder-und Jugendhilfe. Die Ausbildung dauert insgesamt fünf Jahre und wird auch in den Praxisjahren von einer Fachakademie für Sozialpädagogik begleitet. Die Geschwister-Gummi-Stiftung und die DIE KITA stellen jedes Jahr Ausbildungsplätze für angehende Erzieher/innen zur Verfügung. In ihren Einrichtungen kann man den praktischen Teil der Erzieher/innen-Ausbildung - das erste und zweite sozialpädagogische Seminar ableisten. Auch für das letzte Jahr der Ausbildung - für das Anerkennungsjahr - stehen Stellen zur Verfügung.


Der Fachbereich „Familie und Erziehung“ der Geschwister-Gummi-Stiftung bietet darüber hinaus Studenten/innen der Sozialen Arbeit an der Berufsakademie die Möglichkeit zum Ableisten eines praktischen Studiensemesters im Bereich der stationären, teilstationären und ambulanten Jugend-und Familien-Hilfe.

 

Als Innungs -und Meisterbetrieb bildet die Jugendwerkstatt der Geschwister-Gummi-Stiftung junge Menschen zudem zum Schreiner/in, Maler/in - Lackierer/in oder Textilreiniger/in aus. Eine Ausbildung in der Jugendwerkstatt bedeutet individuelle Förderung jedes einzelnen Auszubildenden, persönliche Unterstützung durch Pädagogen und handwerkliche Anleitung durch erfahrene Praktiker. So kann auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse jedes einzelnen Auszubildenden sehr gut eingegangen werden. Und wer ein wenig in die genannten Berufe „hinein schnuppern“ möchte, für den bietet die Jugendwerkstatt auch entsprechende Praktika an.

 

Und „last but not least“ wird auf der Ausbildungsmesse in Hollfeld das FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) vorgestellt. Hier können sich junge Menschen im Alter von 16 – 26 Jahren in Einrichtungen für Kinder und Menschen mit Behinderungen für sechs, zwölf oder 18 Monate engagieren.

 

 


Teilen mit Freunden: