Projekt "Respekt"

Wir beraten wieder

Es geht wieder los! Nachdem auch die Projekte RESPEKT und Brückenbauer auf Grund der Corona-Pandemie die Gruppenangebote und persönlichen Beratungen einstellen mussten, starten jetzt wieder die ersten persönlichen Termine in der Negeleinstraße 27 in Kulmbach. Um sowohl für die Klienten als auch für die Mitarbeiterinnen die Sicherheit zu gewährleisten bitten wir darum Termine im Vorfeld telefonisch zu vereinbaren.

Für das Beratungsgespräch bitten wir alleine zu kommen und eine Mund-Nase-Bedeckung mitzubringen. Sollte keine geeignete Maske vorhanden sein, erhalten die Klienten für die Dauer des Termins eine Mund-Nase-Bedeckung von den Mitarbeiterinnen. Zudem ist ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Für Termine im Projekt Brückenbauer kontaktieren Sie bitte Vanessa Druse-Baum unter 09221/ 690 36 19 oder 0151/ 188 226 34

Für Termine im Projekt RESPEKT wenden Sie sich bitte an Christine Kohl unter 09221/ 690 36 15 oder 0160/ 846 99 97

Für zweieinhalb Jahre war die Jugendwerkstatt einer von bundesweit 18 Trägern des Pilotprogramms RESPEKT des BMAS .

Aufbauend auf diesen Erfahrungen entwickelte die Jugendwerkstatt ein Nachfolgeprojekt.

Ziel ist es, dass Jugendliche, die sich (zumindest innerlich) aus dem System von Schule, Arbeitsverwaltung oder Jugendhilfe verabschiedet haben und die derzeit ohne Perspektive sind, wieder einen oder mehrere Schritte in Richtung Ihrer beruflichen und sozialen Integration gehen.

Individuell kann dies dann bedeuten:

  • Stabilisierung
  • Aktivierung
  • Aufnahme einer Therapie (stationär oder ambulant)
  • Installation von weiteren professionellen Hilfen (Jugendamt, Schuldnerberatung…..)
  • Wiederaufnahme des Kontakts zur Arbeitsverwaltung (Jobcenter, Agentur mit Berufsberatung oder Reha-Beratung)
  • (Wieder-)Inanspruchnahme von Leistungen der Grundsicherung
  • Aufnahme oder Fortsetzung einer schulischen Ausbildung (auch Haupt / Mittelschule)
  • Teilnahme am berufsvorbereitenden Vorschaltprojekt der Jugendwerkstatt
  • Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme
  • Teilnahme an Coaching-Maßnahmen des Jobcenter
  • Aufnahme von Arbeit oder (geförderter) Ausbildung

In einem individuellen, aufsuchenden und vor allem sanktionsfreien Beratungskontext entwickeln die Pädagogen mit den Jugendlichen mögliche Perspektiven.

Kontakt

Interessieren Sie sich für eine Teilnahme am Projekt "Respekt",
so wenden Sie sich bitte an:

Christine Kohl
Tel 09221 - 690 36 15
kohl(at)gummi-stiftung.de

E.-C.-Baumann-Straße 4
95326 Kulmbach