Mobile Hilfen für Eltern und Familien

Alle Eltern wollen gute Eltern sein, dabei ist die Erziehung von Kindern keine leichte Aufgabe. Vor allem dann, wenn psychische, materielle oder soziale Sorgen und Ängste den Lebensalltag beeinflussen, sinkt die Energie, auf die stetig wechselnden Entwicklungsanforderungen von Kindern einzugehen. Unzufriedenheit und Belastung entladen sich dann häufig in Konflikten zu Hause oder dem näheren Umfeld. Manchmal herrscht das Gefühl, dass alles zu viel wird. Wenn die familiären Ressourcen nicht mehr ausreichen, um Probleme alleine zu bewältigen, wenn Eltern nicht mehr den richtigen Zugang zu ihren Kindern finden, wenn ihnen die Ideen oder die Kraft fehlen, sich mit der Situation auseinanderzusetzen, kann professionelle Unterstützung eine Chance darstellen.


Sozialpädagogische Familienhilfe

Sozialpädagogische Familienhilfe zählt zu den intensiveren Formen ambulanter Hilfen, da sie sich am gesamten Familiensystem, deren Lebenssituation und Alltag orientiert und Eltern, sowie Kinder und wichtige Bezugspersonen im Umfeld der Familie einbezieht. Das Ziel ist es, Eltern durch eine enge Betreuung und Begleitung in ihrer Erziehungsverantwortung zu stärken und sie dazu zu befähigen, Alltagsprobleme, Konflikte und Krisen zu bewältigen. Auch psychische, soziale und materielle Schwierigkeiten können im Rahmen der Hilfe bearbeitet und durch den Aufbau von hilfreichen Netzwerken unterstützt werden. Neben regelmäßiger Elternberatung finden auch Einzeltermine mit den Kindern sowie begleitete Familienaktivitäten statt.

Was wir leisten:
• Wiederherstellung und Stärkung der elterlichen Erziehungsfähigkeit
• Unterstützung bei der Alltagsbewältigung
• Unterstützung bei der materiellen Absicherung
• Verbesserung der Familienbeziehungen
• Förderung einer positiven Gesamtentwicklung der Kinder

Die Hilfe ist in der Regel auf einen längeren Zeitrahmen angelegt und erfordert die aktive Mitarbeit der gesamten Familie. Ihre Bereitschaft, Hilfe anzu­nehmen und mit der Fachkraft zu­sam­men­zuarbeiten, ist ebenso wichtig und notwendig wie ein gewisses Maß an Pro­blem­ein­sicht und Veränderungsbereitschaft.


Umgangsbegleitung

Jedes Kind hat ein Recht auf Umgang mit jedem Elternteil. Bei Familien in Trennungs- oder Scheidungssituationen ist die Regelung von Umgangskontakten manchmal von elterlichen Konflikten überlagert, sodass ohne neutrale Vermittlung keine Einigungen getroffen werden können. Umgangsbegleitung richtet sich daher an Familien, die Unterstützung bei der Organisation sicherer und verlässlicher Rahmenbedingungen für das Kind benötigen. Je nach Situation und Schutzbedürfnis des jungen Menschen werden Kontakte zum umgangsberechtigten Elternteil pädagogisch unterstützt, begleitet oder beaufsichtigt. Auch die Beratung der Eltern gehört in den Aufgabenbereich der Fachkraft und fördert die elterliche Fähigkeit, auch nach Beendigung der Maßnahme miteinander an Regelungen im Sinne des Kindes festzuhalten.

Was wir leisten:
• Sicherstellung eines kindgerechten Umgangs
• Abgrenzung vom Elternkonflikt
• Sensibilisierung der Eltern für die kindlichen Bedürfnisse
• Einleitung, Wiederherstellung und Durchführung von Eltern-Kind-Kontakten, die ohne außerfamiliäre Unterstützung nicht realisierbar wären
• Herstellen von Rahmenbedingungen, die Sicherheit und Wohlergehen für das Kind und den Schutz aller Beteiligten während des Besuchskontakts gewährleisten


Weitere Angebote

Unsere Mitarbeitenden verfügen über weitere Qualifikationen, die im Rahmen von Fort- und Weiterbildungen erworben werden. Je nach Bedarf können unter anderem folgende Konzepte und Arbeitsmethoden zu den regulären Angeboten als zusätzliche Bestandteile von laufenden Hilfen oder als einzelne Maßnahmen ausgewählt werden:

• Elterntraining
• MarteMeo
• Mediation
• Steep
• Systemisches Elterncoaching
• Systemische Beratung und Familientherapie
• Video-Home-Training

Kontakt

Mobile Hilfen
Schießgraben 7
95326 Kulmbach
Tel 09221 - 82 82 12
Fax 09221 - 82 82 69
info@gummi-stiftung.de