Für Kinder ab dem 3. Lebensjahr

Was ist die Heilpädagogische Tagesstätte?
Die Heilpädagogische Tagesstätte für Kinder bis zur Einschulung ist ein Angebot für Familien in Stadt und Landkreis Kulmbach. Sie wird von Kindern ab dem 3. Lebensjahr besucht, die auf Grund ihrer Persönlichkeit eine individuelle und vielfältie Förderung brauchen.

Die Gruppe von bis zu acht Kindern wird von zwei pädagogischen Fachkräften geleitet. Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern ermöglicht eine positive, nachhaltige Entwicklung des Kindes.


Welche Kinder werden aufgenommen?

Kinder, die eine individuelle und heilpädagogische Unterstützung und Förderung brauchen. Wir helfen bei:

  • Ängsten, starken Unsicherheiten und Kontaktschwierigkeiten
  • sehr impulsivem und aggresivem Verhalten
  • Aufmerksamkeitsstörungen mit und ohne Hyperaktivität (ADS / ADHS)
  • tiefgreifenden Entwicklungsstörungen wie Autismus oder Asperger-Syndrom
  • sonstigen emotionalen und sozialen Problemen

Die Förderung in der Gruppe wird ergänzt durch:

  • Psychotherapie
  • Sensorisch-integrative Pädagogik
  • Heilpädagogische Übungsbehandlung
  • Psychomotorik

Neben der regelmäßigen Beratung bieten wir differenzierte Angebote für Eltern wie Elterntraining oder Familientherapie an. Die Eltern werden bei den wesentlichen Erziehungsaufgaben unterstützt und in ihrer Kompetenz gestärkt.


Stabilität und Struktur

  • In einer kleinen Gruppe und einem strukturierten Kindergartenalltag erleben die kleinen Kinder viel Zugehörigkeit. Sie lernen soziales Verhalten und entwickeln Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen wie Kreativität, Motorik, Sprache und Musik.
  • Spielen, viele Bewegungs- und Sinneserfahrungen, viel Freude am Entdecken und Lernen stehen im Vordergrund des kindlichen Handelns und Erlebens.

Manche Kinder brauchen eine intersivere Förderung. In Einzel- und Kleingruppenarbeit werden sie gezielt auf die Schule vorbereitet. Die pädagogische Arbeit orientiert sich dabei an dem Bayerichen Erziehungs- und Bildungsplan. So wird sowohl dem kindlichen Bedürfnis nach Spiel und Entwicklung als auch dem Anspruch auf Erziehung und Bildung entsprochen. Ein guter Übergang in den Kindergarten oder eine den Fähigkeiten des Kindes entsprechende Schulform wird vorbereitet.


Ziel ist die ganzheitliche Förderung und Stabilisierung des Kindes

  • Altersangemessenes Spiel- und Sozialverhalten entwickeln
  • Selbstständigkeit, Selbstvertrauen und individuelle Stärken aufbauen
  • Kreativität, Wahrnehmungs- und Bewegungsfähigkeit entfalten
  • Entwicklungsrückstände und belastende Lebenserfahrungen aufarbeiten
  • Konzentrationsfähigkeit, Lern- und Leistungsvermögen entwickeln


Öffnungszeiten

Die Heilpädagogische Tagesstätte für Vorschulkinder ist 220 Tage im Jahr von 8:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. An allen Schultagen und zu einem großen Teil der Schulferien werden die Kleinen betreut und
unterstützt.

Wer finanziert die Heilpädagogisches Tagesstätte für Vorschulkinder?
Nach Durchführung eines Bewilligungsverfahrens durch den Bezirk Oberfranken werden die Kosten vom Bezirk getragen.

Kontakt

Familie und Erziehung
Schießgraben 7
95326 Kulmbach
Tel 09221 - 82 82 12
Fax 09221 - 82 82 69
info@gummi-stiftung.de